Sprechstunde für Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Wir bieten eine Sprechstunde für Menschen mit chronisch – entzündlichen Darmerkrankungen an. Im Wesentlichen sind dies Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, es gibt aber auch einige seltenere Formen.

Meist stehen Bauchschmerzen und Stuhlprobleme (insbesondere Durchfall, manchmal Blutbeimengungen am Stuhl) im Vordergrund, aber auch andere Symptome können auftreten, es sind gelegentlich auch andere Körperteile (z.B. Haut oder Gelenke) betroffen.

Es handelt sich um sogenannte Autoimmunerkrankungen, bei denen das eigene Immunsystem körpereigene Organe schädigt.

Der Verlauf ist höchst unterschiedlich, auch die Behandlung muss individuell angepasst werden.

Im Rahmen einer Erstvorstellung (und meist auch bei Kontrollen bei bereits gesicherter Diagnose) mit dem Ziel der weiteren Planung diagnostischer oder therapeutischer Schritte, ist die Mitnahme eines aktuellen (nicht älter als zwei Wochen) Laborbefunds vom Hausarzt/Hausärztin unbedingt erforderlich. Dieser sollte Blutbild, Nieren- und Leberwerte, Elektrolyte, Eisenstatus, Vitamin B12, Folsäure und Gesamteiweiß enthalten, da es sich um Darmerkrankungen handelt, muss auch eine Stuhluntersuchung durchgeführt werden (Stuhl auf pathogene Keime und Calprotectin).